Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2013 angezeigt.

WASCHRAUM FERTIG

Ein glücklicher Tag. Wir können Bilder zeigen, dass unsere Wäscherei fertig ist.

Jetzt, da die Maschinen nicht mehr in der Klinik stehen, könen die Hunde keine Kabel mehr anfressen oder an die Waschmaschine oder den Trockener pinkeln.


Wir haben zusätzlich ein Waschbecken installiert um die Futterschüsseln zu Spülen, um Wasser zu holen oder für sehr dreckige Wäsche.

Jetzt haben wir mehr Ordnung im Tierheim.


RECAL

FUTTERSPENDE

Leider kommt alles zu einem Ende.

So auch unser Welpenfutter, dass fur unsere Kleinen gespendet wurde.

KGerzählte uns, dassdies die vorletzte Lieferung ist. Danach sind die Spenden für uns alle ausgegeben.




In Zukunft werden wir unsere Welpen mit dem nommalen Futter großziehen müssen, dass vom Rathaus bezahlt wird, da RECAL den Preis für Welpenfutter leider nicht zahlen kann.

Vielleicht mag uns jemand helfen und uns Futter für die Welpen schiken? Das ist auch von Deutschland aus über Zooplus möglich. Und diese Hilfe kann auch anonym sein.

Wir möchten aber nicht die Gelegenheit verpassen, allen Menschen zu danken, die diese Spende möglich germacht haben.

DANKE
RECAL

LEBEN UND TOD

Unser erster Eintrag war eine gute Nachricht. Diesmal ist es leider eine Schlechte.

Eine zu verabscheuende Person hat diese Hündin an unser Tor gebunden. Wie ihr sehen könnt, ist sie total unterenährt. Hinzu kommt, dass sie blind und schon sehr alt ist. Aus diesem Grund haben wir von RECAL beschlossen, sie zu erlösen. Wir möchten ihr die extremen Lebensbedingungen im Tierheim ersparen; die Kälte, die Feuchtigkeit, über hundert Hunde, die um sie herum bellen und ihr Angst und Schrecken einjagen.


Wir glauben in diesem Fall, dass die Euthanasie ein humaner Akt ist, anders als bei jungen, gesunden Hunden.



Kleiner Engel, du bist eingeschlafen, um an einem besseren Ort aufzuwachen.

RECAL

DOUGLAS, EIN KLEINER HUND

Der erste Eintrag in diesem Blog ist ein sehr guter!
Douglas wurde adoptiert.

Als er hier ankam hatte er wahnsinnige Angst vor Menschen und vor anderen Hunden.


 Heir ein Foto.

Nach einiger Zeit konnte er -dank der Hilfe von KG - kastriert werden.

Auch hier ein Foto.



Mir der Zeit fasste er Vertrauen und verlor sine Angst.

Hier ist ein Video von ihm.



Und jetzt hat eine Familie ihm ein neues Zuhause geboten.

Diese Familie kennt sich mit Hunden dieser Rasse aus. Sie hatten einen Pekinesen, der vor kurzem im Alter von 13 Jahren starb. Da sie sich gerade mit diesen Hunden gut auskennen, denken wir, dass sie tolle Adoptanten sind.


Douglas, genieß Dein neues Leben. Wir hier sind sehr glücklich! Mach´s gut kleiner Hund!

RECAL

Hallo an Alle!